Lesaretten® - was ist das?

 Lesaretten sind ganz unterschiedliche, kreative, anachronistische Bücher und Karten im Zigarettenschachtel-Format in wunderschönen farbigen Schiebeschachteln.
Lesaretten werden aufgefächert statt umgeblättert!
Gedruckt und handgemacht, mit Messingnieten zusammengefasst, können sie Hitze, Kälte und Transporte unbeschadet vertragen.
So gesehen sind Lesaretten auch echte Taschen-Bücher.


OSSOMAT - was ist das?

Ein alter Grüning-Zigarettenautomat mit sechs Schächten, restauriert und zu einem schmucken OSSOMATen umgewidmet.

Für 6.-€ kann man Lesaretten (statt Zigaretten) nach Wahl ziehen: Selbstbedienung für kleines Geld, Verpackung inbegriffen. Tag und Nacht geöffnet - Mitbringsel, Grußkarten, Geschenke, Lektüre…
Und gerne verschicken wir Lesaretten auch per Post, denn in den OSSOMATen passen jeweils nur sechs verschiedene Sorten. - Anruf oder Mail genügt!

 

OSSOMATen finden Sie an folgenden Standorten:

§  57635 Marenbach bei Oberirsen, Auf der Heide 31 (500 Meter vom Westerwaldsteig Richtung Südosten)

§  57610 Altenkirchen, Dieperzbergweg 13–17 (in der Evangelischen Landjugendakademie)

§  57539 Haderschen bei Bruchertseifen, Hümerichweg 2 (am Westerwaldsteig, Haus Vielfalt)


 

Und jetzt alle Achtung, hier sind sie - alle acht:

 

Das kleine Sau-Zen, Fredrik Vahle
2017, 64 S., ISBN 978-3-942450-25-6, 6.-€

(auch in DIN-A5 bei uns: Die hohe Kunst des Sau-Zen, oder: Achtsamkeit mit Borsten, s. OSSOLit.Literatur), eine sinnliche und provokante Lesarette mit vielen starken, sprechenden Farbfotos in brillanter Qualität und einem entschiedenen, tief grunzenden Nachwort des bekannten Liedermachers und Autors. - Hauptpersonen sind gomerische Schweine! 

Marenbacher Zaubersprüche, Marein Osten-Sacken
2017, 29 S., ISBN 978-3-942450-20-1, 6.-€

eine dichte, lyrische Sammlung über den sonderbaren, archaischen Zauber ganz kleiner Dörfer und des Lebens auf dem Land.

Dorf lernen: Ein Vokabelheft, Marein Osten-Sacken
2017, 40 S., ISBN 978-3-942450-21-8, 6.-€

Erfahrungen aus fünfzehn Jahren Dorfleben in kunterbunten Stichwörtern und liebevollen, kleinen Erzählungen: Hier lehrt das (Dorf)Leben selbst.

Westerwälder Mikroskosmen I: In Gärten, Beeten, Töpfen, Arn Osten-Sacken,
2017,
ISBN 978-3-942450-23-2, 6.-€
und
Westerwälder Mikroskosmen II: 
An Rainen, Zäunen, Ufern, Arn Osten-Sacken,
2017, ISBN 978-3-942450-24-9, 6.-€
je 15 Klappkärtchen mit Pflanzenmotiven aus Westerwälder Gärten und Gegenden von überaus suggestivem Reiz, mit passenden kleinen Umschlägen. Sie zeigen die innige Liebe dieses rauen und kargen Landes zur Natur und zum Reichtum der Gärten. Diese Karten sind Guckaretten und Staunaretten, eine visionäre Schau ins Innenleben von Pflanzen, Blüten und Strukturen in brillanter Qualität

 

ich sah dich: Liebesgedichte aus vierzig Jahren, Eckhard Osten-Sacken
2017, 52 S., ISBN 978-3-942450-22-5, 6.-€
Dimensionen, Reflexe, Metamorphosen eines der wichtigsten Gefühle. Diese thematische Sammlung aus dem lyrischen Lebenswerk des Autors ist zweifelsohne ein „Herzstück“. Im Anhang drei bis dato unveröffentlichte Jugend-Liebesgedichte.

Die heiligen drei Könige auf der Reise: Kleine Version – ohne Hofklatsch und Teufel!, Jürgen Rausch
2018, 56 S., ISBN 978-3-942450-26-3, 6.-€

 

mit 8 kongenialen Bildern von Friedrich Münch (die vollständige Ausgabe in DIN-A5 mit allen 14 Bildern gibt es auch bei uns). Diese Weihnachtsgeschichte schildert die abenteuerliche und nachdenkliche Reise der heiligen drei Könige zur Krippe in eindrucksvoller Sprache und meisterhaften Reimen. Als Lesarette eine sehr gelungen gekürzte Version, besonders gut zum Vorlesen geeignet.

Sybille hakt nach: Eine Begegnung in Weyerbusch zur Raiffeisenzeit, Stephan Fürst
2019, 53 S., ISBN 978-3-942450-29-4, 6.-€
Mit 9 Abbildungen. Ein charmantes, eng an historischen Fakten orientiertes Gespräch aus dem Jahr 1847. In der Zufallsbegegnung einer durchreisenden französischen Gräfin und ihres Sekretärs mit dem Westerwälder Bauern Hans vor dem Haus des jungen Bürgermeisters Raiffeisen entsteht ein berührend lebendiges Bild von Friedrich Wilhelm Raiffeisens Genossenschafts-Idee und ihrer sozialen Wirksamkeit vor Ort.

Premiere mit Vergnügen:  Verlegerin und Autorin

Marein Osten-Sacken und Akademieleiterin Pfarrerin Anke Kreutz bei der Inspektion der Lesaretten

 

"Ich zieh' mir eine Lesarette!"

 

Literaturautomat in der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen

 

Altenkirchen. Wer dieser Tage die Landjugendakademie (LJA) am Dieperzbergweg besucht, staunt über einen nachtblauen, alten Zigarettenautomaten an der Wand des unteren Eingangs. Es ist bereits der zweite Automat, den der Marenbacher OSSOLit.Verlag aufstellt (die RZ berichtete). Aus den sechs Schächten dieses sogenannten OSSOMATen „zieht“ man aber beileibe keine Zigaretten, sondern liebevoll individuell und handwerklich hergestellte „Lesaretten“: vier verschiedene Büchlein zu Themen des Dorflebens, der Achtsamkeit und der Liebe sowie zwei besondere Klappkärtchen-Sortimente mit Motiven aus der Westerwälder Natur mit passenden Umschlägen – allesamt in farbigen Pappschachteln hübsch verpackt.

Die LJA als „Tagungsstätte mit Atmosphäre“ steht im Rahmen ihrer Fort- und Weiterbildungen für kreative, nachhaltige und ökologische Projekte mit regionalem Bezug. So kam die LJA-Referentin Helga Seelbach auf die Idee, und es fiel der Akademie-Leitung leicht, diese Kooperation mit dem Verlag aufzugreifen.

 

(September 2018)